AGB ​

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen § 1-12

§ 1  Geltungsbereich

Zusätzlich zu den Bestimmungen der jeweiligen Veranstaltung regeln die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen das Vertragsverhältnis zwischen den Teilnehmern an den von der Firma PRAXKON angebotenen Veranstaltungen (z. B. Workshops, Seminare, Kongresse, Kurse, Schulungen, Coachings etc.) und der Firma PRAXKON (im Folgenden: „Veranstalter“), das die schriftlich durchgeführten Anmeldungen (Fax, E-Mail, postalische Briefe und Online) zustande kommen.

§ 2  Anmeldung und Anmeldebestätigung

Die Anmeldung erfolgt über das auf der Website des Veranstalters zu der jeweiligen Veranstaltung zur Verfügung gestellte Online-Anmeldeformular. Das ausgefüllte Anmelde-Formular kann per E-Mail, Fax oder postalisch zurückgesendet werden Telefonische Anmeldungen müssen schriftlich nachgereicht werden. 

Die Anmeldung ist für den Teilnehmer verbindlich. Nach Absendung der Anmeldung erhält der Teilnehmer kurzfristig eine Eingangsbestätigung und Rechnung. Durch den Zugang dieser verbindlichen Bestätigung kommt der Vertrag zwischen dem Teilnehmer und dem Veranstalter zustande. Sollten Sie innerhalb von 2 Wochen nach Anmeldung keine Anmeldebestätigung erhalten haben, bitten wir Sie, sich direkt mit uns per Telefon, Telefax oder E-Mail in Verbindung zu setzen.

Kann die Anmeldung zu der gewünschten Veranstaltung mangels freier Plätze nicht mehr berücksichtigt werden, informiert der Veranstalter den Teilnehmer hierüber und weist ggf. auf alternative Veranstaltungen hin, oder wenn gewünscht, erfolgt eine Aufnahme in die Warteliste.

§ 3  Teilnahmegebühren


Die Seminargebühren entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Seminarprogramm oder dem Anmeldeformular. Ermäßigte Tarife gelten nur so lange, wie es einzelne Angebote vorgeben. Falls auf den Kostenbeitrag Umsatzsteuer anfällt, wird diese in aller Regel extra ausgewiesen.  
Die Gebühren sind ohne Abzüge innerhalb von 2 Wochen nach Zugang der Rechnung und unabhängig vom Zugang der Rechnung, spätestens 3 Tage vor Beginn der Veranstaltung an den Veranstalter zu zahlen.
Die Gebühr ist durch Überweisung in Euro zu entrichten. Dies gilt auch für ausländische Teilnehmer.
 


§ 4  Teilnehmerzahlen


Die Zahl der Seminarteilnehmer ist aus didaktischen und räumlichen Gründen begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Firma PRAXKON behält sich vor, Veranstaltungen wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder aus sonstigen Gründen abzusagen.

§ 5  Absagen und Stornierungen durch Teilnehmer
 
Stornierungen müssen postalisch, PRAXKON, Sabaha Sehic-Schluff, Ulenbergstr. 3E, 40223 Düsseldorf, per Telefax: +49 (0) 211 / 942 588 47 oder per E-Mail an info@praxkon.com erfolgen. 
Im Falle eines Rücktritts von der Teilnahme wird mindestens ein Bearbeitungsentgelt in Höhe von 50,- € pro Teilnehmer berechnet. Wurde die Teilnahmegebühr bereits bezahlt, wird diese erstattet. Das Bearbeitungsentgelt wird dabei vom Erstattungsbetrag abgezogen.
 
Bei Absage bzw. Stornierung seitens des Seminarteilnehmers weniger als 30 Kalendertage vor Seminarbeginn behält die Firma PRAXKON 20% von der ein; 14 Tage vor Seminarbeginn und später erfolgt keine Rückerstattung der Seminargebühr. In den beiden zuletzt genannten Fällen entfällt die Bearbeitungsgebühr. Für die Wahrung der Frist ist der Eingang entscheidend. Das Benennen eines Ersatzteilnehmers entbindet von Bearbeitungs- und jeglicher Stornierungsgebühren. 
 


§ 6  Haftung

Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Referenten, höhere Gewalt, zu geringe Teilnehmerzahl oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Die Firma PRAXKON kann in solchen Fällen nicht zum Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall verpflichtet werden. Für unmittelbare Schäden, insbesondere entgangenen Gewinn oder Anspruch Dritter wird nicht gehaftet. Für Personenschäden erfolgt unsere Haftung im Rahmen der zwingenden gesetzlichen Bestimmungen. Für Gegenstände, die mitgenommen werden oder für sonstige Schäden und Kosten inklusive Verdienst- bzw. Gewinnausfall, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernimmt die Firma PRAXKON keine Haftung. Sicherheitsvorschriften und Hausordnungen sind von den Seminarteilnehmern einzuhalten.
 


§ 7  Referenten

Der Einsatz der Referenten kann unter Wahrung des Gesamtcharakters des jeweiligen Seminars geändert werden.
 
7.1. Änderung der Durchführung
Die Firma PRAXKON behält sich das Recht vor, Änderungen im Seminarprogramm sowie Orts- bzw. Terminverschiebungen vorzunehmen. Sollte der Seminarteilnehmer infolge von Orts- bzw. Terminverschiebungen an dem Seminar nicht teilnehmen können, steht ihm das Recht auf eine kostenlose Umbuchung auf einen neuen Termin des gleichen Seminars zu.
 
7.2. Ausfall der Veranstaltung
Sollte das Seminar aus wichtigem Grund (z.B. Krankheit des Referenten, höhere Gewalt etc.) nicht stattfinden können, verständigt die Firma PRAXKON die Seminarteilnehmer von diesem Umstand und erstattet die Seminargebühren ohne Abzug zurück. Die Erstattung weiterer Kosten von Seminarteilnehmern ist ausgeschlossen. 
 


§ 8  Teilnahmebestätigung


Jeder Seminarteilnehmer erhält nach erfolgreicher Kursteilnahme eine Teilnahmebestätigung.
 

§ 9  Datenschutz

Durch die Registrierung zu einem unserer Seminare, erklären Sie sich mit der Speicherung dieser persönlichen Daten in unseren Datenbanken als einverstanden. Die Daten werden im Rahmen der Veranstaltungsorganisation genutzt. Eine Weitergabe Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet nicht statt.

§ 10  Geltendes Recht; Gerichtsstand

Der Vertrag und alle aus seiner Durchführung resultierenden Ansprüche unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Bei allen sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist, die Klage bei dem Gericht zu erheben, das für den Hauptsitz des Veranstalters zuständig ist.

§ 11 Salvatorische Klausel

Sollte eine der Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine wirksame Bestimmung, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für den Fall einer Vertragslücke.

 


§ 12  Sonstiges

Mit der Anmeldung bestätigt der Seminarteilnehmer, dass er die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen hat und diese anerkennt.

  • Grey Facebook Icon

© 2018 by Praxkon 

FEEDBACK